aktuelle News

† In Memoriam GEORGE DUKE

*12. Januar 1946 San Rafael, Kalifornien, USA
†5. August 2013 in Los Angeles

Der US-amerikanische Jazz- Soul- und Funkmusiker, Keyboarder (Frank Zappa Band) und Pianist George Duke verstarb am Montag, 5. August 2013 im Alter von 67 Jahren in Los Angeles. Er arbeitete mit einer Unzahl von musikalischen Größen zusammen, darunter waren Al Jarreau, Sonny Rollins, Dexter Gordon, der französiche Violinist Jean-Luc Ponty, Frank Zappa und Cannonball Adderley. George Duke als reinen Jazzmusiker zu bezeichnen wird seiner Vielseitigkeit nicht gerecht, denn er fand auch in anderen Stilrichtungen (Funk, R&B, Discosound etc.) seine Inspiration. Umgekehrt bedienten sich auch andere Musiker als Vertreter anderer Stilrichtungen seiner Sounds.
George Duke starb im Alter von 67 Jahren an einer heimtückischen Leukämieerkrankung.

George Duke besaß einen BÖSENDORFER Flügel Modell 225

Das Haus Bösendorfer war mit dem Künstler nicht zuletzt durch die Tatsache verbunden, daß er zu Hause einen Bösendorfer Flügel stehen hatte, den er heiß liebte. Doch auch der Klang der ganz großen Modelle hatte es ihm angetan. Mehrere CDs wurden auf Bösendorfer aufgenommen, u.a. 2006 "In A Mellow Tone" auf einem Bösendorfer Modell 225.
George Duke bei der Auswahl seines Bösendorfer Flügels
www.youtube.com/watch?v=5GlXHx9s3iA#t=03m20s
www.boesendorfer.com/music/index.php?ord=recent&find=duke href="http://www.weinberger.net/2007/item/bruno-weinberger-bei-george-duke-in-hollywood">www.weinberger.net/2007/item/bruno-weinberger-bei-george-duke-in-hollywood