aktuelle News

Wiener Sinneskultur mit Peter Uhler - Der Klang der berührt - Der Geschmack, der verführt

Wiener Original. Der Klang...
Mit Peter Uhler (Violine)
8.10.2014
um 18.30 Uhr
im Bösendorfer Stadtsalon im Musikvereinsgebäude
Canovagasse 4
1010 Wien

Anmeldung erforderlich
Tel: 01 504 66 51-311
Anne-Sophie.Desrez@boesendorfer.com

Musiker macht Wein, Wahrscheinlich sind die ersten Gedanken darüber gar nicht so falsch. Mehr Bauchgefühl, weniger Lehrbuch. Wichtig dabei ist ein möglichst gutes Instrument. Hervorragenden Wiener Weinlagen am Nußberg und Reisenberg, die sich internationaler Konkurrenz locker stellen können. Besonders alte Rebstöck zwischen 35 und 55 Jahren ermöglichen Jahr für Jahr ganz besondere, persönliche Kreationen. Das alles versuchen wir so gut und genau als möglich zu hegen und pflegen. Und dass die biologisch-dynamische Bewirtschaftung der beste Weg dazu ist, erklärt sich von selbst, genau so wichtig ist das Bekenntnis zur Handarbeit, wo immer möglich. Eigentlich alles kein Geheimnis, den Rest darf die Natur entscheiden.

Viel Freude beim Entdecken und Genießen!

Ein gutes Glas am besten Flügel! Wiener Originale

Peter Uhler

Peter Uhler

Peter Uhler studierte Violine an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, ist sei dem Jahr 2000 als Geiger im ORF-Radio-Symphonie-Orchester Wien engagiert und spielt bei den Neuen Wiener Concert Schrammeln. Er beschäftigte sich von klein auf mit der Materie Landwirtschaft, und bewirtschaftet seit 2003 einige Weingärten in Wien, belegte zahlreiche Kurse an der Weinbauschule Klosterneuburg und anderswo. Von Beginn an durften sich seine Weine immer wieder mit mehreren Auszeichnungen schmücken. Peter Uhler betreibt auch an einigen Wochenenden im Jahr eine traditionelle Buschenschank im Zentrum Grinzings „Zum guten Grinzing“. 2008 Gründungsmitglied der Wiener Orchideen Winzer.

Riesling, Gemischter Satz, Grüner Veltliner, Gelber Muskateller, Roter Gemischter Satz und Zweigelt gedeihen auf ca. 2 ha Weingärten, an den Südhängen von Grinzing (Ried Reisenberg) und Nußdorf( Großried Nußberg), in den besten Lagen Wiens! Die Weingärten werden nach kontrolliert biologisch-dynamischen Methoden bewirtschaftet, das bedeutet zwar ein deutlich erhöhtes Augenmerk auf die Handarbeit am Weinstock, die Bodenbearbeitung und den Pflanzenschutz zu lenken, die Qualität der Weine und die Freude an der Arbeit im Weingarten mit gutem Gewissen danken es einem dafür sind. Der Hauptanteil unserer Rebfläche ist mit dem „Wiener Gemischten Satz“ belegt, der aus 2 verschiedenen Lagen stammt. Also setzen wir auf unseren Muschelkal- (Nußberg) oder Urgesteinsböden (Reisenberg) bewusst auf die wirklich autochthonen Sorten Wiens (Wiener Gemischter Satz, Grüner Veltliner, Blauer Zweigelt) und trauen uns dabei aber, über den Tellerrand zu blicken und von unseren bis zu 55-jährigen Weinstöcken sehr eigenständige Weine zu kreieren.  Es ist uns besonders wichtig, die Trauben besonders behutsam zu behandeln und dem Wein im Keller genug Zeit auf der Feinhefe zu lassen, um erstmal die bestmögliche Entwicklung zu erreichen, die Weine aber auch auf entsprechende Langlebigkeit auszulegen.

DIE WEINGÄRTEN:

OBERER UND UNTERER ("Grand Cru") REISENBERG, Grinzing

Riesling, Grüner Veltliner "Alte Reben", Gelber Muskateller, Roter Gemischter Satz

Extrem mineralische Struktur, Schiefer, Quarz- und Kalksteinbrocken, teils sehr steil (da macht das Traktorfahren am meisten Spaß!), starke Abkühlung in der Nacht durch den angrenzenden Reisenbergbach und den Wienerwald, kommt der Aromaausbeute der Weintrauben zu Gute. Die Weine präsentieren sich um Einiges hintergründiger und filigraner, ich nenne es gern weiblicher, als die des Nußbergs. Tiefwurzelnde Weingärten: GRÜNER VELTLINER, gepflanzt im Jahr 1960, RIESLING, gepflanzt im Jahr 1980, GELBER MUSKATELLER, RIESLING, ROTER GEMISCHTER SATZ (St. Laurent, Pinot noir, Blauburger, Blauer Portugieser), 2006 und 2007 neuausgepflanzt. Hohe Laubwand, inzwischen auch bei den alten Weingärten, dadurch jedes Jahr volle physiologische Reife

NUßBERG
: MITTLERE SCHOS ("Grand Cru"), Nußdorf

Gemischter Satz "ALTER WEINGARTEN"

Das Filetstück der wahrscheinlich besten Lage Wiens. Mittelschwerer, kalkreicher mit Lehm bedeckter Boden, es weht ständig ein feines Lüftchen, um die Reben in der Früh oder nach einem Regen abzutrocknen. Blick zur nahen Donau. Stark hervortretendes Terroir nach leichtem Erdduft und Feuer. GEMISCHTER SATZ , gepflanzt im Jahr 1977 ( Grüner Veltliner, Traminer, Welschriesling, Weißburgunder, Riesling). Unverwechselbar charakterstarke, dichte Weine.

NUßBERG:
UNTERE MITTERBERGE, Heiligenstadt

Gemischter Satz

Befindet sich am südlichen Abhang des Kahlenbergs , kalkreicher, mit schwerem Boden bedeckter Weingarten. Wunderschöne Süd- und Kessellage. Ein alter Welschrielsingweingarten wurde umveredelt. Der Sortenspiegel des neuen Gemischten Satzes auf alten Wurzeln: Grüner und Roter Veltliner, Riesling, Chardonnay, Gewürztraminer, Gelber Muskateller, Neuburger, Grauburgunder, etc. und weiterhin Welschriesling.

NUßBERG:
LANGTEUFEL, Nussdorf

Grüner Veltliner

Eine der besten Lagen am Nußberg, südöstlich ausgerichtet und exponiert, alte Veltliner Stöcke, gepflanzt 1970, die einiges an Liebe und Pflege benötigen, um wieder vital und ertragreich zu werden. Dichte und mineralische, vom Nußberger Terroir geprägte Weine mit entsprechender Langlebigkeit.

ARNOLZAU:
GRINZING

ZWEIGELT "HIMMELSTRASSE"

Eigentlich der leicht geneigte Nordhang des Reisenberg an der Himmelstrasse. 25-jährige Reben, die in dieser geschützen Lage auf schottrig - lehmigem Grund wachsen. Ein lockerbeeriger Klon, kleine Trauben. Diesem Zweigelt ist eher die fruchtbetonte trinkfreudige Linie zueigen, das aber doch mit einigem Tiefgang.