Audi design

Modell Audi design

Das Modell Audi entstand in Zusammenarbeit mit dem 'Audi design Team' und Bösendorfer anlässlich des 100sten Geburtstages von Audi im Jahr 2009 .

Modell Audi design

Modell Audi design

Respekt vor der Herausforderung

Die Formen- und Farbensprache Audis umzusetzen und dabei den Bösendorfer Klangerfordernissen zu entsprechen – ein wirklich futuristischer Entwurf. »Wir hatten natürlich Respekt vor der Herausforderung, ein so sensibles Musikinstrument neu zugestalten«, sagt Wolfgang Egger, Leiter Design im Audi Konzern.

Modell Audi design - Rückansicht

Modell Audi design - Rückansicht

Geschlossene Seitenwand

Das auffälligste Merkmal des neuen Bösendorfer Flügels im Audi Design ist die geschlossene Seitenwand der Bass-Seite. Sie verleiht dem Instrument nicht nur eine ungewöhnliche Präsenz und Standsicherheit, sondern dient außerdem einer stärkeren Bass-Reflexion zum Auditorium hin. Die großzügigen Flächen sorgen für eine klare Form, es gibt keine Applikationen, die Kanten und Linien sind scharf gezeichnet. Deutlichstes Merkmal ist dabei der Deckel, der optisch bis zum Boden reicht - er schließt nahtlos an das Bein an.

Modell Audi design

Modell Audi design

Die bass-seitige Seitenwand

Modell Audi design

Modell Audi design

Die obere Gehäuse-Vorderkante ist mit einer umlaufenden Rund-Fase gebrochen. Sie nimmt optisch Höhe aus der Front.

Die Tastenklappe wird hydraulisch gedämpft

Bei der Aufsicht zeigt sich, dass der Deckel in das Gehäuse eingelegt ist. Beim Blick von der Seite wird der elegante Schwung der Diskantseite somit nicht von einer Fuge unterbrochen. Dabei steigt die Unterkante des Gehäuses nach hinten, also vom Pianisten weg, dezent an. Ein optischer Trick: die Aufmerksamkeit wird so vorsichtig auf den Musiker gelenkt.

Für die Leichtigkeit auf der Diskantseite sorgt das filigrane Metallbein in Aluminiumoptik. Dieser schlichten und durch den Aluminiumlook technisch anmutenden Gestaltung folgt die Lyra. Die ineinander fließenden Metallanpassungen setzten eine neue Dimension in der Präzision von Konstruktion und Fertigung voraus.

Die Spiellade wirkt ohne die sonst üblichen seitlichen Backen wie eingeschoben. Die Tastenklappe ist aufgelegt und mit einem Eingriff versehen, das zugehörige Scharnier in der Klappe integriert; sie wird hydraulisch gedämpft. Das Notenpult ist für optimale Klangdurchlässigkeit mit einem Netzmaterial bespannt.

Modell Audi design

Modell Audi design

Ein Flügel ohne seitliche Lysene.

Eine Harmonie von Farben und Materialien

Die akustische Anlage wurde im Innern des Flügels mit Rücksicht auf den berührenden Bösendorfer Klang unangetastet gelassen und hält somit alles, was ein echter Bösendorfer seit 1828 verspricht. Jedoch wurden die Farben der Gußplatte und der Dämpfungsfilze dem Audi Markenbild angepasst. Dadurch ergibt sich ein harmonisches und ruhiges Zusammenspiel von Farben und Materialien.

Der Hauptdeckel wird von einer zweistufigen Deckelspreize aus Metall in Audi Aluminium Optik gehalten. Er öffnet zusammen mit der bassseitigen Seitenwand und gibt so tiefen Einblick in den Grundaufbau des Instrumentes.
Das Notenpult ist für optimale Klangdurchlässigkeit mit einem Netzmaterial bespannt.

Modell Audi design

Modell Audi design

Die Farbe des Gußrahmens ist auf das Audi Markenbild abgestimmt.

Modell Audis design

Modell Audis design

Der Schriftzug "Audi design" aus Edelstahl ist als Intarsie präzise eingepasst.

Modell Audi design

Modell Audi design

Das Modell Audi design führt unsere älteste Tradition weiter: purer Bösendorfer-Klang, kombiniert mit innovativem Design.
Ausführung in Schwarz Polyester (wie abgebildet). Andere RAL-Farben sind auf Anfrage möglich.

Die Weltpremiere auf Video

Einen Video-Bericht über die Weltpremiere des neuen Bösendorfer Flügels anlässlich der 100-Jahr-Feier von Audi in Ingolstadt finden Sie unter diesem link:
www.youtube.com

Lesen Sie auch den Jubiläumsbericht auf der Bösendorfer-Homepage:
www.boesendorfer.com

Architectural_Digest_Deutschland.pdf (1006 KB)

Uptrend_Lifestyle_Magazin_Deutschland.pdf (975 KB)

Audi_Magazin_No_03.pdf (284 KB)

(Fotocredits: AUDI AG, Felix Brandl, Bösendorfer)

BSD_product_sheet_audi.pdf (2167 KB)