CEUS Reproduktionssystem

CEUS - verborgenes Hightech

Bösendorfer hat sich zum Ziel gesetzt, ein elektronisches Player-System zu entwickeln, dessen Aufnahme- und Abspielqualität so hochpräzise ist, dass die gesamte Gefühlstiefe der Interpretationen vollkommen authentisch wiedergegeben werden kann.

CEUS eine neue Dimension der Reproduktion

Nach langjähriger Entwicklungsarbeit in enger Zusammenarbeit mit hochspezialisierten Ingenieuren für elektronische Steuerungstechnik sowie dem Institut für Regelungstechnik der Universität Wien ist es gelungen, jene hohen Anforderungen in Form des »CEUS« Player-Systems in die Praxis umzusetzen.

Die dynamischen Abläufe der mechanischen Bewegungen von Tasten und Mechanik können mit dem CEUS-System in jedem Bereich von Pianissimo bis Fortissimo umfassendund absolut detailgetreu erfasst und reproduziert werden. Erstmals wird auch das Loslassen der Taste und somit das Aufsetzen des Dämpfers bei der Wiedergabevollständig abgebildet.

CEUS ist exklusiv für Bösendorfer-Flügel in den Größen 170 bis 290 verfügbar (exkl. Audi). Die Bedienung des CEUS erfolgt über die Tasten des Flügels und über Messingsensoren, welche dezent in die Tastenklappe integriert wurden. CEUS verfügt über USB, MIDI In/Out und LAN Anschlüsse.

Effizienzsteigerung

Im Konzertbetrieb mit dem CEUS kann sich der Pianist selbst begleiten, sein Konzert über den CEUS aufnehmen lassen und es so absolut authentisch archivieren und für spätere Aufnahmen weiterverwenden.

In der Experimentalmusik steht mit dem CEUS digital grand piano dem Künstler ein Instrument zur Verfügung, dessen Möglichkeiten weit über die eines Pianisten hinausgehen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt (Ansteuerung über MIDI Sequencer etc.).

Der Pianist muss nach der Aufnahme auf dem CEUS nicht beim Audio-Recording im Studio anwesend sein. Der Tontechniker wiederum nicht bei der CEUS Einspielung des Pianisten (Zeit- Stress- und Kostenersparnis).

Auch eine nachträgliche Positionierung der Mikrophone ist möglich, da der CEUS ein geduldiger „Pianist“ ist, der die Aufnahme x-mal authentisch wiedergibt.
Darüber hinaus kommt es zum Wegfall sämtlicher Nebengeräusche (Knarren der Klavierbank, Anschlaggeräusche vom Pianisten).

Ein Sänger muss nicht jedes Mal zum Üben einen Pianisten einladen, kann die benötigten Stücke für seine Lieder einspielen lassen und ist in jeder Hinsicht vom Pianisten unabhängig (Zeit- und Kostenersparnis).

Internationale Meisterklassen

Im Lehrbetrieb dient CEUS der Fehleranalyse zur Wahrnehmung des eigenen Spiels (aktiv-passiv!) und dem Unterricht über weite Entfernung. Damit wird eine Vorselektion von potentiellen Talenten für Universitäten über große Entfernungen (Wegfall der Reisekosten) möglich.

Die Technik des CEUS digital grand piano ist spielend erlernbar

Die Technik des CEUS digital grand piano ist spielend erlernbar

CEUS Library

Diese besteht aus 1500 historischen Aufnahmen (Klassik, Dinner Musik, Oper etc.) berühmter Pianisten, wie Vladimir Horowitz, Artur Rubinstein, Sergei Rachmaninoff (um nur einige zu nennen), die Sie auf Ihrem CEUS digital grand piano „erleben“ können.