Veranstaltungen

ACHTUNG, KONZERTABSAGE ! Sin Kuan Iao, das außergewöhnliche Genie, kann leider am Fr, 3. Okt. 2014, 19.30 Uhr nicht spielen - KLAVIERABEND mit Sin Kuan Iao

Der geplante Konzertabend mußte leider eratzlos gestrichen werden und zur Zeit gibt es auch keinen neuen Termin für ein Konzert von diesem außergewöhnlichen Talent.

Die sehr junge Pianistin stammt aus Macao/China und hat bereits im Alter von nur eineinhalb Jahren Klavierunterricht erhalten. Ihre bewunderten Auftritte führen sie in die ganze Welt. Bei ihrem Wien Debut spielt sie J.S. Bach, D. Scarlatti, W.A. Mozart, B. Bartok und F. Chopin

Karten 15.-/10.-

Das PROGRAMM im Detail

J. S. Bach        Preludium und Fuge in d-Moll, BWV 851
D. Scarlatti     Sonata in C-Dur, K. 308, 309
W.A. Mozart   Sonata in C-Dur, K. 330
B. Bartok        Mikrokosmis No. 140
F. Chopin       Nocturne in C-Moll, Op. posthum

Die junge Künstlerin und ihre Ausbildung

Die fünfjährige Sin Kuan Iao wurde in Macau/China geboren. Dr. Cheok Weng Kam gab ihr Musikunterricht, seitdem sie eineinhalb Jahren alt ist. Umfassende und lehrreiche Anleitungen helfen ihr nicht nur dabei, ihr volles Potenzial als Pianistin zu entfalten, sondern haben ihr auch eine solide Grundlage für ihre musikalische Entwicklung geboten.  Im Alter von vier Jahren hat sie bereits ein „Grade 5“ Zertifikat von der Royal School of Music erhalten und konnte über 200 Musikstücke auswendig spielen. Im Alter von fünf Jahren gab sie ihr Debut in der renommierten Carnegie Hall in New York City, was ihr große Anerkennung brachte.  

Sin Kuan wurde im Frühjahr 2014 mit dem ersten Preis des American Protegé International Music Talentwettbewerbs ausgezeichnet und erhielt im Frühjahr 2013 den zweiten Preis des American Protegé International Music Talentwettbewerbs. Sie wird in Kürze im angesehenen Bösendorfer Saal in Wien auftreten. Obwohl sie zeitlich sehr eingebunden ist, nimmt sie Musiktheorie-Unterricht, um sich auf die Theorieprüfung des „Grade 5“ Zertifikats vorzubereiten.  

Dr. Kam Cheok Weng verfügt über einen Bachelorabschluss in Musiktheorie sowie einen Master in Piano Performance von der Universität Missouri in Kansas City und einen Doktortitel in Musikwissenschaften von der Universität Hongkong. Sie unterrichtet seit über 20 Jahren Musiktheorie, Gehörbildung, Musikgeschichte und Klavierdarbietung, wobei sie mehrere außerordentliche Schüler unterrichtete, die nicht nur bei Musikprüfungen und -beurteilungen hervorragende Leistungen zeigten, sondern auch Stipendien von renommierten Universitäten und Musikhochschulen in verschiedenen Ländern erhielten.   Dr. Kam gilt als führende Lehrerin in Macau, wo sie für ihre Schüler öffentliche Solokonzerte organisiert. Zusätzlich zu den Aufführungen in Macau, die dort großen Anklang finden, organisiert sie für ihre Schüler internationale Aufführungen in berühmten Konzertsälen und Aufführungsstätten darstellender Künste, wie das Bruno Walter Auditorium und Carnegie Hall in New York, dem Konzertsaal des Palace of Arts in Košice, dem Malta Cultural Institute und dem Bösendorfer Saal in Wien.  

Als Lehrerin im Bereich Klavierdarbietung ist Dr. Kam Preisträgerin von über 60 renommierten Preisen von Macao Young Musicians Wettbewerben und hat damit einen Rekord aufgestellt.  Zu diesen Auszeichnungen gehören erste, zweite und dritte Preise, Auszeichnung durch das Cultural Affairs Bureau, ein Preis des Polytechnischen Instituts in Macau, ein Talent-Preis, ein Preis für das beste Ensemble sowie ein Klavierstipendium der Wright State Universität.  Außerdem wurden ihre Schüler mit Preisen von renommierten internationalen Klavierwettbewerben ausgezeichnet, wie dem Peter Toperczer International Competition Košice, Tureck International Bach Competition for Young Pianists, American Protegé International Music Talent Competition sowie Valletta International Piano Competition.   Des Weiteren beteiligt sich Dr. Kam aktiv an der Forschung im Bereich Musiktheorie, Musikwissenschaften und Bildung. Zu ihrer Forschungsarbeit gehört die Klaviermusik des späten achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts sowie kognitive Unterrichtsstrategien für kleinere Kinder. Darüber hinaus hat sie in zahlreichen Konzerten mitgewirkt, die großen Anklang fanden, ferner mit vielen weltberühmten Künstlern und Orchestern zusammengearbeitet. Dazu gehören die Violinistin Xue-Wie, der Komponist Chen Yi, Lam Bun-Ching, der Dirigent Eph Ely, das Shanghai Symphony Orchestra, Kaosiung City Symphony Orchestra, Macao Orchestra, Macao Chinese Orchestra und das Guangdong National Orchestra of China. Überdies wird sie regelmäßig eingeladen, als Jurymitglied bei diversen Klavierwettbewerben mitzuwirken.  

Dr. Kam erhielt schon im frühen Kindesalter Unterricht am Macao Conservatory durch Dr. Leung Hio Ming. Des Weiteren wurde sie von dem hochangesehenen Professor Richard Cass, dem weltberühmten Komponisten Chen Yi und Professor Shirley Bean an der Universität Missouri unterrichtet und arbeitete mit Professor Michael Edward McClellan und Professor Mak Su Yin an der Chinese University of Hongkong zusammen.   Ziel der Macao Pianists Association [Bund der Pianisten Macaus] ist es, die Kunst der Klavierdarbietung zu fördern sowie bemerkenswerte Klavieraufführungen und Konzerte unter Mitwirkung von weltberühmten Pianisten zu organisieren. Wir haben außergewöhnliche junge Pianisten ausgebildet und damit einen bedeutenden Einfluss auf die Entwicklung der Musikerziehung gefördert. Bis heute haben wir nicht nur zahlreiche Soloaufführungen und Konzerte, die stets großen Anklang fanden, für unsere hervorragenden Schüler aus Macau organisiert, sondern zusätzlich auch unseren Einfluss auf junge Musiker aus aller Welt erweitert. Die Macao Pianists Association strebt weiterhin danach, die Musikerziehungsstandards für Kinder zu verbessern.

Foto Cheok Weng Kam

Foto Cheok Weng Kam