Veranstaltungsarchiv

PROGRAMM BÖSENDORFER-SAAL für FEBRUAR 2010

Das Vorletzte

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Konzertfreunde, liebe Besucher des Bösendorfer-Saales!

Dies ist das vorletzte Konzertprogramm des Bösendorfer-Saales und haben
es sicherlich auch schon den Medien entnehmen können: Unser Bösendorfer-Saal wird unter den bisherigen Rahmenbedingungen nicht mehr weitergeführt werden können, da wir nach 140 Jahren dieses Haus in der Graf Starhemberg-Gasse verlassen und den Schwerpunkt unserer Aktivitäten ab April 2010 in unsere Fabrik nach Wiener Neustadt verlagern werden.
Besuchen Sie bitte unsere Homepage (www.boesendorfer.com), dort und hoffentlich auch schon im März Programm werden Sie lesen können,
wie es mit dem Bösendorfer Konzertleben weiter gehen wird.

Alles Gute wünscht Ihnen
Ihr Stefan Radschiner

Boesen_ED_Feb_Maerz_ok.pdf (512 KB) BÖSENDORFER-SAAL Programm FEBRUAR 2010

ABSAGE Freitag, 05. Februar 2010, 19.30 KLAVIERABEND Christian Chamorel

Dieses Konzert mußte aus organisatorischen Gründen leider kurzfristig abgesagt werden. Wir bedauern!

Freitag, 05. Februar 2010
19.30
Karten: 15.-
Studenten: 10.-
KLAVIERABEND Christian Chamorel
R. Schumann: Sonate op. 22 in g-Moll
R. Schumann: Kinderszenen op. 15
F. Liszt: Sonetto 104 del Petrarca
(Années de Pèlerinage II)
F. Liszt: "Au bord d'une source", "Orage", "Eglogue" und "Les cloches de Genève" (Années de Pèlerinage I)

Dienstag, 09. Februar 2010, 19.30 - KLAVIERABEND Gianluca Luisi

Dienstag, 09. Februar 2010
19.30
Karten: 15.-
Studenten: 10.-
KLAVIERABEND Gianluca Luisi
spielt Werke von
J.S. Bach: Französische Suite Nr.5 BWV 816 in G-Dur
F. Chopin: Scherzo Nr.1 op.20
Nocturne op.27 Nr.2
Polonaise op.53 Eroic
F. Liszt : 6 Etudes d’exècution trascendente d’après Paganini
S140
1 ) Il Tremolo
2) Andante capriccioso
3) La campanella
4 ) Vivace
5 ) La caccia
6) Thema e variazioni
Rigoletto Paraphrase

Donnerstag, 11. Februar 2010, 19.30 - KABARETTABEND Web-Elli – Der Klick zum Glück

Donnerstag, 11. Februar 2010
19.30
Karten: 20.-

Lions Club Wien Ambassador
KABARETTABEND
Web-Elli – Der Klick zum Glück.
Prinzensuche im Internet.
One-Woman-Comedy von und
mit Elli Colditz.

Das ist Web-Elli: bodyshopgepflegtes Haar, stöckelschuhtrainierte Wadeln,
humorvoll, charmant, intelligent, flexibel, unabhängig, belastbar, lieb.

Und Web-Elli hat serienmäßig
alles dabei, was dazugehört:
kann gut einparken, massieren, bügeln und gibt dem Mann die Freiheit, die Klobrille nicht hochheben zu müssen - und kaum zu glauben, aber Fakt:
S I N G L E!
Aber dank „www.traumpartner.komm“
nicht mehr lange!?

Veranstaltet vom LIONS CLUB
Wien Ambassador.
Der Reinerkös kommt sozialen Zwecken zugute

FREITAG, 12. Februar 2010, 19.30 - SONATENABEND Cello & Klavier

Freitag, 12. Februar 2010, 19.30
Karten: 18.-
Studenten: 10.-

SONATENABEND mit
Robin Green - Cello
Peter Hudler - Klavier

Sonaten für Violoncello und Klavier von
L.v.Beethoven, C. Debussy und D. Schostakowitsch

Robin Green graduated from the Royal College of Music in 2008, where he studied piano with Andrew Ball, having previously studied with Yonty Solomon. Robin also studied conducting with Peter Stark and Neil Thomson.

Robin is the founder and musical director of the London Amistad Orchestra, which has performed concerts at St. John’s Smith Square, Royal College of Music and St. Martins in the Field. It has performed as part of the international piano series performing Finzi’s ‘Ecologue’ and Britten’s ‘Young Apollo’ with pianist Magdalena Zuk. Other collaborators with the Amistad Orchestra include Chris Cowie (principal oboe of the Philharmonia), Jaime Martin (principal flute of the Chamber Orchestra of Europe) and the Eaton-Young piano duo.
Robin was the assistant of Jan Latham Koenig for the 2008 production of Kaija Saariaho’s opera ‘L’amour de loin’ with the Young Janacek Philharmonic in Clermont-Ferrand, France. He was also the assistant conductor for the Amadeus orchestra on its 2006 tour to China. In 2006, conduct the Bombay chamber orchestra in their 45th anniversary concert, which included the Indian premiere of ‘The Sea’ by Frank Bridge.
Robin is in frequent demand as a conductor, piano accompanist, chamber musician and orchestral pianist, having played for conductors such as Andre Previn, Andrew Litton, Gordan Nikolich, John Wilson, George Hurst and Charles Mackerras.
Robin is now continuing his studies at the Mozarteum in Salzburg. He studies piano with Peter Lang and Imre Rohmann and conducting with Jorge Rotter and Dennis Russell Davies. In 2009, Robin conducted rehearsals with the Stuttgart Chamber orchestra.

Robin is also part of the Francoise-Green piano duo. In 2009, Robin collaborated with pianist Antoine Francoise in a concert series the complete Beethoven symphony cycle for piano 4hands in Switzerland.


Peter Hudler, studierte Cello am Konservatorium Wien, bei Robert Nagy (Wr. Philharmoniker), und am Mozarteum Salzburg, bei Heidi Litschauer und Enrico Bronzi (Trio di Parma), wo er sowohl Bachelor als auch Masterprüfungen mit Auszeichnung ablegte.
Sein Interesse an Kammermusik vertiefte er bei Thomas Riebl, Veronika Hagen, Rainer Schmidt (beide Hagen Quartett), Jürgen Geise, Michael Kopelman und anderen. Weitere Studien in Meiserkursen ua in IMS Prussia Cove bei Thomas Riebl, in Cervo bei Troels Svane, mit Rudolf Leopold, Christoph Richter und anderen.
Seine professionelle Tätigkeit erstreckt sich über Mitwirkung in Kammerorchestern (Camerata Salzburg, Irish Chamber Orchestra, Bayrisches Kammerorchester, Salzburg Chamber Soloists), in Symphonieorchestern (Wr. Staatsoper, Mozarteum Orchester) bis zu Mitwirkung in Kammermusikkonzerten (Festival Europäischer Musikhochschulen Montepulciano 2008, Festival Obertöne 2008, Sextett mit Bruno Giuranna, Marianne Sirbu ua Rom 2006 ua) und Crossover Projekten (Percussive Planet mit Martin Grubinger 2009)
In den letzten Jahren auch verstärktes Bemühen um eigene Konzertveranstaltungen, Quartettabende, Sonatenabende.

Dienstag, 16. Februar 2010, 19.30 - ENSEMBLEKONZERT

Dienstag, 16. Februar 2010
19.30
Karten: 10.-
ENSEMBLEKONZERT
Kaidi Cui, Graziella Tellian,
Andi Fuchs, Barbara Romanek, Isolde Kostner • Violine, Viola
Chiara Banya, Arno Hirtler, Katharina Schmid • Cello
Sigrid Kostner • Flöte
Margarete Babinsky • Klavier Andreas Wykydal • Klavier
Das Kammerensemble der Musikschule Alterlaa mit Werken von Haydn, Vivaldi, Glass und
F. Chopins 2. Klavierkonzert in
f-Moll (in der Version für Klavier und Streichquartett)

Donnerstag, 18. Februar 2010, 19.30 - KLAVIERABEND Edouard Dumolin

Donnerstag, 18. Februar 2010
19.30
Karten: 15.-
Mitglieder der Gesellschaften:
10.-
Kinder, Jugendliche u. Studenten: 5.-

BÖSENDORFER SAAL, Wien
BEGINN: 19.30 Uhr
TEIL 1
PIANIST EDOUARD DUMOLIN
BELGIEN
W. A. MOZART - Sonata in a KV 310 (Teil 1)
F. CHOPIN - Polonaise opus 53 "Héroique"
S. RACHMANINOFF - Prélude opus 23 Nr. 5
S. RACHMANINOFF - Prélude opus 23 Nr. 7
F. CHOPIN - Etude opus 10 Nr. 4
F. CHOPIN - Etude opus 10 Nr. 12
PAUSE (15 Minuten)
TEIL 2
PIANIST BART STEYAERT
BELGIEN
F. CHOPIN - Sonata Nr. 2 in B-flat minor "Marche Funèbre"
1. Grave: Doppio movimento
2. Scherzo
3. Marche funèbre: Lento
4. Finale: Presto
F. CHOPIN - Valse Brilliante opus 34 Nr. 3 in F Major
F. CHOPIN - Valse in E Minor
Vin d´Honneur Solvay Austria GmbH
Die Österreichisch-Belgische Gesellschaft dankt allen, die durch ihre Unterstützung und Mithilfe zum
Gelingen dieses Neujahrskonzertes 2010 beigetragen haben.

Freitag, 19. Februar 2010, 19.30 - JUNGE TALENTE

Freitag, 19. Februar 2010
19.30
EINTRITT FREI

JUNGE TALENTE

VITA Music Connections Austria
präsentiert:

Henry Tong und
Ashly Tong • Violine
Julia Renner • Gitarre
Meinhard Prinz • Klavier

Werke von J.S. Bach, N. Paganini, F. Carulli, F. Schubert, J. Brahms, C. Saint-Saens, P. Sarasate

Freitag, 26. Februar 2010, 19.00 - AKKORDEON TOTAL

Freitag, 26. Februar 2010
ACHTUNG: Beginn 19.00 Uhr
Karten:
Mindestspende
EURO 10.-


AKKORDEON TOTAL
Instrumentalmusik von Barock bis Moderne und einer TANGO – Tanzshow
mit
Jaroslaw Galuszka • Akkordeon
und Studierenden der Konserva-torium Wien - Privatuniversität

Werke von Bach, Gubaidulina, Piazzolla, Prokofieff, Satie, Tiensuu

Veranstalter: VICO –
Verein für Talenteförderung