Veranstaltungsarchiv

Dienstag, 26.4 - Mittagskonzert - Dianne Baar

Dienstag, 26.4
12.30 Uhr
Karten: € 10,-
Reservierung erforderlich: + 43 1 504 66 51 - 311


Mittagskonzert
Dianne Baar Klavier

W.A. Mozart  Sonate in B-Dur, KV 281
Allegro- Andante amoroso-Rondo: Allegro

C. Debussy  Préludes:
Le vent dans la plaine   
Les sons et les parfums tournent dans l’air du soir
Les collines d’Anacapri
Ce qu’a vu le vent d’ouest

J. Brahms Variationen und Fuge über ein Thema von Händel Op. 24

Dianne Baar wurde in Südkorea geboren. Ihr einzigartiges musikalisches Talent wurde bereits im jungen Alter von drei Jahren erkannt und mittels regelmäßigen Klavierunterrichts gefördert. Ein großer Wendepunkt in Dianne Baars Leben war die Übersiedlung nach Wien, wo sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst studierte und 2010 dieses Studium mit einstimmiger Auszeichnung sowie einem Würdigungspreis abschloss. Zu ihren Lehrern zählen Imola Joó, Peter Efler, Claus-Christian Schuster und Christopher Hinterhuber. Weitere künstlerische Inspirationen erhielt sie von Alexander Jenner, Karl-Heinz Kämmerling, Alexander Satz, Pierre-Laurent Aimard, Pavel Gililov und Valentin Gheorgiu.  2001 wurde Dianne Baar aufgrund außergewöhnlicher musikalischer Leistungen die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen. Ihren ersten Wettbewerbssieg erlangte sie bereits im Alter von sieben Jahren. Sie ist mit mehr als 30 Preisen und Stipendien bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet.  Dianne Baar debütierte im Alter von neun Jahren als Solistin mit Rubinstein Philharmonie unter der Leitung von Shinik Hahm, wo Musikkritiker sie als „Wunder aus dem Osten“, oder „Mädchen mit Klängen von Rubinstein“ feierten. Es folgten Konzerte in vielen Ländern Europas und in den USA mit Orchestern wie Bukarest Symphony Orchestra, Radio-Sinfonieorchester Kosice, Green Bay Orchestra, Wroclaw Orchestra, Arad Philharmonie, Dohnányi Symphonie Orchester und vielen anderen.  Technische Brillanz in Kombination mit sensiblen Klanggestaltungen, erfrischende Interpretation und überzeugende Podiumspräsenz zeichnen Dianne Baars Auftritten aus. Sie konzertierte bei renommierten Festivals und  in den Konzerthäusern: Wiener Festwochen, Carinthischer Sommer, Con Anima und Deutsches Mozartfest, International Trondheim Chamber Music Festival, Wiener Konzerthaus, Musikverein Wien, Grazer Congress u.a. Zusätzlich zu ihren Solistischen Auftritten beschäftigt sie sich intensiv mit Kammermusik. Als Gründungsmitglied des Lichtental Trios entfachte sie als feinfühlige Kammermusikerin vielfach Begeisterung und gewann den größten nationalen Wettbewerb Gradus ad Parnassum.