Veranstaltungsarchiv

ABGESAGT - Samstag, 17.03.2012 - Klavierabend - Mateusz Moleda - ABGESAGT

Bösendorfer Saal im Mozarthaus Vienna
Domgasse 5 - 1010 Wien

Samstag, 17.3.2012 
19.30 Uhr
Karten: € 20,-
WEGEN ERKRANKUNG DES KÜNSTLERS ABGESAGT!
Reservierung erforderlich: +43 1 504 66 51 – 144 

                                           
Wolfgang Amadeus Mozart          
 
12 Variationen über das französische Volkslied                                                       
“Ah, Vous dirai-je Maman” KV 265 

Fantasie in d-Moll KV 397


Sonate C-Dur KV 330    
Allegro moderato     
Andante cantabile
    
Allegretto

-----

Domenico Scarlatti                  
Sonate A-Dur K. 101 
Sonate h-Moll K. 87  
Sonate E-Dur K. 380 
Sonate f-Moll K. 466 
Sonate E-Dur K. 135  

Sergei Rachmaninoff
Sonate Nr. 2 b-Moll Op. 36 (Version 1931)
Allegro agitato
Non allegro
Allegro molto


Mateusz Moleda
Zu den Höhepunkten der Konzertsaison 2011/2012 zählt Mateusz Moledas Debüt im Großen Saal der Berliner Philharmonie. Als Solist eröffnete er auf Einladung die Konzertsaison des Sinfonie Orchesters Berlin. Zuvor führen ihn Konzerteinladungen nach Frankreich, Spanien, Italien, Südkorea und in die USA, wo er in zahlreichen Klavierabenden und als Solist namhafter Orchester zu hören sein wird. 

Mit seinem Auftritt beim Festakt der Bundesregierung zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2007 erregte Mateusz Moleda bereits deutschlandweit Aufsehen. Das Konzert wurde live ins ZDF übertragen. Mit der Aufführung der Fantasie für Klavier, Chor und Orchester op. 80 von Ludwig van Beethoven, setzte Mateusz Moleda seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Matthias Foremny fort, der zu den gefragtesten deutschen Dirigenten der letzten Jahre zählt..

Der 1986 in Dresden geborene Pianist mit deutscher und polnischer Staatsbürgerschaft studiert seit 2006 an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover in der Klasse von Prof. Arie Vardi. Seit 2008 setzt Mateusz Moleda in Zusammenarbeit mit Prof. Zvi Meniker seine Studien auch im Bereich der historischen Tasteninstrumente Cembalo und Hammerflügel fort.

Konzerttourneen mit Klavier- und Kammermusikabenden, sowie Konzerte mit europäischen und internationalen Orchestern führten den jungen Pianisten bereits in über 25 Länder der Welt, so unter anderem nach Österreich, in die Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, Malta, Finnland, Schweden, Polen, Litauen, Russland, Südkorea, Japan, die Vereinigten Arabischen Emirate, Südafrika sowie in die USA.

Seit einigen Jahren kann Mateusz Moleda ebenfalls zahlreiche Engagements als Dirigent vorweisen. Besondere Aufmerksamkeit schenkt er hierbei den Klavierkonzerten von Haydn, Mozart und Beethoven, welche er als Solist und Dirigent zu gleich vom Flügel aus leitet.

www.mateuszmoleda.de