Veranstaltungsarchiv

HEUTE - Donnerstag, 5.4.2012 - DUO Saxophon und Klavier

Roberto Rebufello - Sax
Alberto Bellavia - Piano

Bösendorfer Saal im Mozarthaus Vienna
Domgasse 5 - 1010 Wien

Mittwoch, 05.4.2012 
19.30 Uhr
Karten: € 15,-
Studenten: € 5.-
Reservierung erforderlich: +43 1 504 66 51 - 144
stefan.radschiner@boesendorfer.com



THE DUET
Alberto Bellavia - Piano
Roberto Rebufello - Sax

Programm:
- Jokes in the sky
- Al Marcord - First Part
- Emily
- Al Marcord - Second Part
- Seulb
- Inside my world
- Hi dear Giò
- Let's go home, everybody!
- Lyrical verses for Irma and Franco
- Osvald's Variation

The music is composed by Alberto Bellavia and Roberto Rebufello

Alberto Bellavia - Pianist, Komponist, Arrangeur - wurde 1976 in Savona (Italien) geboren.  Von Kindheit an studierte er Musik und erwarb diverse Diploma am Staatlichen Konservatorium „G.F. Ghedini“ in Cuneo (Klavier, Jazz Musik, Musik- u.Klavier Didaktik). Zudem nahm er an unterschiedlichen Workshops und Masterclasses mit R. Zegna, E. Pieranunzi, F. D’Andrea, D. Leibman, B. Tommaso und Elliott Sharp teil. Zurzeit arbeitet er als Lehrer an verschiedenen Schulen und führt Masterclasses über Komposition, Improvisation und Harmonie.

Roberto Rebufello wurde 1967 in Savona geboren.  2002 erwarb er an der „Associated Board of the Royal Schools of Music” in London das ABRSM-Diplom in Saxofon. 2003 erwarb er ein Diplom in Saxofon an der „Guildhall School of Music“ in London sowie das Diplom als Saxofon-Lehrer am „Helvetic Music Institut“ in Bellinzona. Ein Jahr später spezialisierte er sich als Konzertspieler am „Trinity College of Music“ in London, an dem er auch das Diplom als Konzertspieler FELLOWSHIP erwarb. Im Juli 2008 schloss er das Studium in Saxofon mit Auszeichnung und spezieller Erwähnung am Staatlichen Konservatorium Paganini in Genua ab. Auch studierte er Musik am „Istituto Superiore di Studi Musicali F. Vittadini” in Pavia, wo er 2010 ein Diplom in Saxofon-Didaktik erwarb. Er nahm an unterschiedlichen Seminaren und Masterclasses über Jazz Musik mit Paul Jeffrey, Luigi Gallo, Elliott Sharp Emanuele Cisi, Robert Bonisolo, Chris Collins e David Brutti teil.