Veranstaltungsarchiv

Mittwoch, 12. September 2012, 19.30 KLAVIERABEND Takashi Osako

Der Künstler stammt aus Japan, studierte in Japan und in Wien am Konservatorium/Privatuniversität. Er gewann zahlreiche Wettbewerbe und ist bei seiner internationalen Tätigkeit als Solist, Kammermusiker, als Solist mit Orchester und Liedbegleiter aktiv.
Takashi Osako spielt an diesem Abend Werke von Mozart und Schubert.

BÖSENDORFER-SAAL im MOZARTHAUS VIENNA
1010 Wien, Domgasse 5
Mittwoch, 12. September 2012, 19:30
KLAVIERABEND Takashi Osako
Werke von Mozart, Liszt, Schubert

Karten: € 15.-/Studenten € 10.-

Kartenreservierung: +43-1-504 66 51-144
eMail: stefan.radschiner@boesendorfer.com


DAS PROGRAMM

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sonate für Klavier D-Dur KV.311 
Allegro con spirito 
Andante con espressione 
Allegro 

Fantasie c-Moll KV.475 
Adagio - Allegro - Andantino - Più Allegro - Tempo primo 

Sonate für Klavier c-Moll KV.457 
Molto Allegro 
Adagio 
Allegro assai  

Pause  

Franz Schubert (1797-1828)
Klaviersonate A-Dur D.959 
Allegro Andantino 
Scherzo 
Allegro vivace 
Rondo  Allegretto


DER PIANIST

Takashi Osako

Geboren 1974 in Kagoshima (Japan), begann im Alter von vier Jahren, Klavier zu spielen. Ab 1993 Studium an der Pädagogischen Hochschule Fukuoka bei Mari Yoshida, das er 1999 mit dem Magistertitel abschloss. 1999 - 2001 Studium am Konservatorium Wien bei Dr. Johannes Kropfitsch. Darüberhinaus vertiefte er seine Studien u. a. bei Chikara Shimofuku, Roland Keller, Kálmán Dráfi, Martyn van den Hoek, Kei Itoh und Ralf Heiber.Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen bei Klavierwettbewerben in Japan, darunter den Sonder-Förderungspreis beim Nishinihon International Musik Wettbewerb 1995 und den 1. Preis beim Iizuka-Wettbewerb für junge Musiker 1998. Beim Internationalen Johannes Brahms Wettbewerb 2000 erreichte er das Finale. Außerdem gewann er den Sonder-Förderungspreis beim Internationalen Kirishima Musikfest 2002. Seine rege Konzerttätigkeit umfasst Kammermusik-, Klavierduokonzerte sowie Orchesterkonzerte. Als Solist spielte er mit den Dresdner Kapellsolisten und verschiedenen japanischen Orchestern u.a. Konzerte von Mozart, Beethoven und Rachmaninoff. Zu seinen Kammermusik Partnern gehörten der Soloflötist des Metropolitan Opera Orchestra Denis Bouriakov und die Violinistitin Ishi Izumu, mit der er in den Jahren 2007 bis 2009 sämtliche Violinsonaten von Mozart innerhalb eines fünfteiligen Zyklus in Kagoshima aufführte.Ab Oktober 2012 spielt er mit dem Geiger Takaya Urakawa, von der Kunsthochschule Tokyo, in Tokyo, Osaka, Fukuoka und Kagoshima einen dreitteiligen Zyklus mit sämtlichen Violinsonaten von Beethoven. Darüberhinaus begleitet er viele Sänger und veranstaltete in den letzten Jahren auch regelmäßig Liederabende. Er ist Jurymitglied bei verschiedenen Klavierwettbewerben in Japan und Lehrbeauftragter an der Universität Kagoshima