Veranstaltungsarchiv

WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN im BÖSENDORFER-SAAL im MOZARTHAUS VIENNA

Montag, 27. Mai 2013, 19.30 Uhr

WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN - Barock bis Blues
mit
Rudolf Gindlhumer, Flöte
Konrad Monsberger, Trompete
Helmut Ascherl, Klavier

Werke von Teleman, Kaiser Leopold I, Wagenseil, Haydn, Mozart, Joplin, Gershwin, Bernstein, Gulda, Zawinul, Bolling und Handy

Karten EURO 20.-

Reservierungen unter +43-1-504 66 51-144
stefan.radschiner@boesendorfer.com


DAS PROGRAMM

BAROCK BIS BLUES 

Georg Philipp Telemann              Sonata per la chiesa für Trompete und Klavier(1681 – 1767)                                   Fuga – Allegro – Andante – Allegro 

Kaiser Leopold I.                         aus “Balletti Prima Aria”
(1658 – 1705)                                   Courante – Sarabande – Variatio –                                                         Gavotte – Allemande – Gigue

Georg Christoph Wagenseil         Sonata in D-Dur für Flöte und basso continuo
(1715 – 1777)                                    Allegro – Adagio – Allegro

Joseph Haydn                                Divertimento Nr. 1 für Klavier solo
(1732 - 1809)                                      Allegro – Andante - Menuett 
                                                      Divertimento Nr. 3 für Klavier solo
                                                            Allegro - Menuett

Wolfgang Amadeus Mozart          Jugendsonate in C-Dur KV 14
(1756 – 1791)                              Allegro – Menuett I – Menuett II en Carillon -                                                    Allegro

Johann Strauß                              Vergnügungszug arr. für Flöte, Klavier,
(1825 – 1899)                                   Pfeiferl und Signalhorn                                  


P A U S E 


Scott Joplin                                    The Entertainer arr.für Flöte und Klavier
(1868 – 1917)

Leonard Bernstein                           Maria aus „West Side Story“ (Trompete,Klavier)
(1918-1990)

George Gershwin                            s’Wonderful (Flöte, Klavier)
(1898 – 1937)                                  

Leonard Bernstein                          Tonight für Trompete und Klavier 

Josef Erich „Joe“ Zawinul                Mercy, Mercy, Mercy für Klavier solo
(1932 – 2007)

George Gershwin                           Fascinating Rhythm (Trompete,Klavier) 

Friedrich Gulda                              aus „Play Piano Play“ Nr. I und IX 

Claude Bolling                                Veloce für Flöte und Jazzpiano
(geb. 1930)

William C.Handy                             St.Louis Blues March
(1873 – 1958)

DIE KÜNSTLER der WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN

WIENER  INSTRUMENTALSOLISTEN                                       BIOGRAPHIE 

Das Ensemble WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN wurde im Jahre 1978 von Prof. Helmut Ascherl gegründet. Die Musiker sind in Spitzenpositionen führender österreichischer Orchester tätig. Die künstlerische Zielsetzung der WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN war stets die Aufführung von Kammermusik mit solistischen Akzenten. Das Ensemble hat in verschiedenartigen Besetzungsvarianten musiziert und Musik von der Renaissance bis zum 21.Jahrhundert inklusive jazzinspirierter Musik zur Aufführung gebracht. In den letzten Jahren gewann die Programmgestaltung mit grenzüberschreitender Musik immer mehr an Boden, besonders beliebt waren immer Programme, welche von „Alter Musik“ bzw. klassischer Musik bis zum Jazz reichten, es hat sich dafür die Besetzung mit Flöte, Trompete und Klavier als besonders zielführend erwiesen. Die Musiker der WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN setzten sich neben der Beschäftigung mit Barock und Klassik stets intensiv mit dem JAZZ auseinander. Erfolgreich konnten Programme wie „Barock bis Blues“, „From Vienna Classics to Jazz“, „Einfach gute Musik“, „Bach bis Blues“, „Emotions and Explosions“ u.a. in vielen europäischen Ländern, Rußland, den USA, Südafrika, im Nahen und Fernen Osten u.a. aufgeführt werden.  



Prof. Helmut Ascherl ist der Gründer der WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN

Prof. Helmut Ascherl ist der Gründer der WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN

Helmut ASCHERL ist Mitglied der Wiener Symphoniker i.R.und leitete mehrere Jahre eine Posaunenklasse im Konservatorium der Stadt Wien. Neben seiner posaunistischen Tätigkeit bei den Wiener Symphonikern war er auch immer wieder als Pianist präsent. Als Gründer und langjähriger Geschäftsführer brachte er das Ensemble in fast alle europäischen Staaten, Rußland, USA, Südafrika, den Nahen und Fernen Osten.



KONRAD MONSBERGER, Trompete

KONRAD MONSBERGER, Trompete

Konrad MONSBERGER ist Mitglied der Wiener Staatsoper und der Österreichisch-Ungarischen Haydn Philharmonie, Lehrtätigkeit in Japan, auch langjähriger verdienstvoller WIENER INSTRUMENTALSOLIST. 







Rudolf Gindlhumer, Flöte

Rudolf Gindlhumer, Flöte

Rudolf GINDLHUMER ist Soloflötist der Wiener Volksoper und Professor am Konservatorium der Stadt Wien (Leiter einer Flötenklasse) und langjähriges, äußerst verdientstvolles Mitglied der WIENER INSTRUMENTALSOLISTEN. Internationale Tätigkeit als Solist und Kammermusiker.