Veranstaltungsarchiv

Das nächste Konzert im Bösendorfer-Saal Dienstag, 12. November 2013 - Festival "Unheard Notes"

Im Rahmen des Klavierwettbewerbs "Unheard Notes", bei dem behinderte Künstler ihre große Kunst zeigen, findet im Bösendorfer-Saal im Mozarthaus Vienna am Dienstag, 12. November 2013, um 19.30 ein Konzert mit Werken von Mozart, Schubert und Nakada statt.Es singen und spielen drei Künstlerinnen aus aus Japan zugunsten von behinderten Pianisten.Weitere Details zum Festival finden Sie weiter unten.Der Eintritt ist FREI - Spenden sind herzlich willkommen!

Dienstag, 12. November 2013, 19.30EINTRITT FREIBÖSENDORFER-SAAl im MOZARTHAUS VIENNA1010 Wien, Domgasse 5

Kumiko Toyonaga, Sopran

Kumiko Toyonaga, Sopran

DAS PROGRAMM des Konzertes im Bösendorfer-Saal

Das besondere Konzert von Musikern aus Japan für das 3. Vienna International Piano Festival  für behinderte PianistenSoprano  Kumiko Toyonaga  Klavier Yukiko Kawasaki 1. Le nozze di Figaro:W.A.Mozart  Nr.10 Kavatine von ContessaNr.19 Recitativo u. Aria 2. Paulowina Blume: Texte Tatuji Miyoshi, Komponist Yoshinao Nakada????3. Nemu Baum Texte Hanako Tsuboi, Komponist Yoshinao Nakada Pianosolo Ryoko Teranishi Impromptus Op.90 D 899 3u.4 Pianosolo Yukiko Kawasaki 1.      Klaviersonaten?KV331 : W.A.Mozart 2. Fantasia [Sakura  Sakura] kozaburo Hirai Piano Duetto Yukiko Kawasaki  Ryoko Teranishi 1. Klaviersonate KV358(186c)  in B für fuer vier Händen   W.A.Mozart     Kumiko Toyonaga (Sopran)Studium Gesang an der Soai Musik Akademie und Kansai Nikikai Gesellschaft. Ausbildung zur Sopranistin bei Prof. T. Inagaki, M. Shibata, H.P. Roget, B. Del.Monte, K. Taguchi. Sie spielte als Micaela von Oper Carmen, Serpina von La Serva Padrona, Despina von Cosi Fan Tutti.2012 spielte sie mit dem INSO neues internationales Orchester in Liviv Ukraine. und mit dem Warschau Philharmonic Orchester Konzertmaestoro’s.Sie ist Mitglied der Kannonji-Musikgesellschaft, Mitglied des Verbandes bei Kagawa-Musik und reguläres Mitglied der Shikoku Nikikai Gesellschaft.Yukiko Kawasaki (Piano)Klavierstudium an der Musashino Musik Akadmie. Ausbildung als Pianistin bei Prof. M.Kashima, K.Kanazawa, A.Noro, T.Sakoda. Sie spielte ein Recital in Tokyo in 1983. Seit 2000 spielte sie als Solistin mit dem Japanischen Neue Philharmonie Orchester, Romania Rundfunk Orchester, Bratislava Kammerensemble und der Japan Chamber Philharmony. Seit kurzem spielt sie auch Solokonzerte, Ensemble und Klavierbegleitung. Gegenwärtig ist sie Managerin der Musashino-Akademie, Direktorin des Verbandes der Kagawa-Musik, Takamatsu internationaler Klavierwettbewerb.Ryoko Teranishi (Piano)Absolvierte sein Klavierstudium an der Hiroshima Musashino Musikuniversität, spielte Klavierkonzerte mit Orchester in Bratislava im Jahr 2008 und 2011. Derzeit unterrichtet sie auch Klavier. Sie genoß eine Ausbildung zur Klaviersolistin bei Prof.Y.Hashimoto, Y. Otake, I. Horikawa, T.Sakoda.

Ryoko Teranishi, Klavier

Ryoko Teranishi, Klavier

Yukiko Kaweasaki, Klavier

Yukiko Kaweasaki, Klavier

UNHEARD NOTES - The 3rd Vienna International Piano Festival by People with Disabilities 2013

Taktvoll Handicaps trotzen Festival „Unheard Notes" 14. - 16.November in Wien – The 3rd Vienna International Piano Festival by People with Disabilities 2013 Der 10-jährige Daniyil ist taub. Trotzdem fliegen seine kleinen Finger nun gekonnt über die Klaviertastatur und begeistern Hörende mit klangvollen Melodien vollends. Bereits als Sechsjähriger besuchte der junge Ukrainer die Musikschule und trotzte seinem Schicksal der folgenreichen Frühgeburt fortan taktvoll am Klavier. Tien-Yuen Chuang, besser bekannt als Buddy Chuang, ist ein typischer Autist; keine Interaktion mit anderen Menschen und die späte Sprachentwicklung während seiner gesamten Kindheit, sprachen für sich. Trotz allem konnte er auf einem Klavier Lieder alleine durch das Hören eines Liedes wiedergeben. Dieser besonderen Begabung Rechnung tragend, bekam er Musikunterricht in der „Yamaha-Children-Music-Class" und nahm fortan an den Piano Paralympics teil. 2010 hinderte ihn ein Nierenversagen an weiteren Teilnahmen. Dank einer Nierenspende durch seinen Vater konnte seine Gesundheit wieder herstellt werden. Buddy ist wieder in der Lage seinem Klavierspiel zu frönen und wird auch in Wien dabei sein. Ähnliche Schicksale sind allen Teilnehmern des internationalen Wiener Klavierfestivals Emotionaler Hintergedanke des Piano-Events ist auch der Wunsch, noch unentdeckte Talente zu motivieren, das Ventil „Musik" in ihr Leben zu integrieren und ihrem Handicap ebenfalls taktvoll zu trotzen. „Unheard Notes" gemein. Körperlich beeinträchtigte klavierspielende Menschen aus aller Welt versammeln sich in der Stadt der Musik, um bei freiem Eintritt im wundervollen Ambiente der Minoritenkirche zu überzeugen, welch großartige Leistung trotz Handicap vollbracht werden kann. Zusätzlich werden die Darbietungen von einer kompetenten Jury, die sich aus Musikern, Klavierlehrern und spezialisierten Ärzten des ehrenamtlich tätigen Komitees des Internationalen Klavierfestivals für behinderte Pianisten zusammensetzt, bewertet. Programm: 14. bis 16. November 2013 Minoritenkirche, 1010 Wien, Minoritenplatz 2A 14.11.2013 / 15:00 Uhr Eröffnungszeremonie 15.11.2013 / 9:30 bis 12:00 Uhr Gruppe A Variation zum Hauptthema der 9.Symphonie Ludwig van Beethovens, „Ode an die Freude" 15.11.2013/ 13:00 bis 21:00 Uhr 1. Vorauswahl Gruppe B Vortrag: ein Klavierstück nach eigener Wahl 16.11.2013 / 9:00 bis 16:00 Uhr Endausscheidung Gruppe A & B 16.11.2013 / 19:00 Uhr Preisträgerkonzert und Preisverleihung