Veranstaltungsarchiv

Mi,19.2.2014, 19.30 KLAVIERABEND Arseny Mun


Der 1999 in St. Petersburg geborene Pianist trat bereits als 10-Jähriger mit Orchester auf, und ist Preisträger zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe. Bei seinem wiener Debut wird er Werke von Mozart, Chopin, Tschaikowsky und Debussy spielen.

Karten 15.-/10.-

Arseny Mun

Arseny Mun

DER KÜNSTLER

Arseny Mun wurde 1990 in St. Petersburg geboren.  Frühzeitig beeindruckte er mit seinem Gedächtnis und absoluten Gehör. Mit 6 Jahren hatte Arseny den ersten Klavierunterricht in der Musikschule Nr. 11 bei Klavierpädagogin E. Zjabreva. Seit 2010 ist er Schüler der speziellen mittleren Musikschule im Konservatorium (Klasse Professor A. Sandler). Arseny ist Preisträger von mehr als 15 russischen und internationalen Wettbewerben für junge
Pianisten.

Im Alter von 10 Jahren sammelte er alle Preise beim EMCY-Wettbewerb in Tallin: 1. Platz, Bachpreis, Preis für Virtuosität und Dirigentenpreis aller Alterskategorien und Instrumente. Weitere Preise waren: IX. Internationaler Wettbewerb der jungen Pianisten W. Horowitz (Ukraine 2011) 1. Platz; XII.
Internationaler Fernsehwettbewerb Junger Musiker „Nussknacker“, 3. Preis; 9. Internationaler Wettbewerb junger Pianisten „Stufe zur Meisterschaft“ (St. Petersburg 2013), 3. Platz. Er bekam einen Sonderpreis – Konzert im Mozart-Haus Wien, das im Februar 2014 stattfinden wird.

Arseny spielte in den besten Sälen von Moskau und St. Petersburg, Sotchi, Kiew, Charkow. Der junge Pianist nahm an verschiedenen Musikfestivals in Russland und im Ausland teil, er wurde zum Festival von J. Baschmet nach Minsk im Oktober 2013 eingeladen. 2012 gab er seinen ersten Soloabend in
Tscherepowetz.

Bereits mit 10 Jahren tritt Arseny als Solist mit verschiedenen Orchestern auf, unter anderem mit  demTalliner Kammerorchester, den St. Petersburger Symphonikern,dem Tschaikowski Orchester, dem Orchester „Neues
Russland“ und mit dem Litauischen Kammerorchester.

Er arbeitete mit Dirigenten wie T. Vavilov, N. Kornev, M. Golikov, A. Rybalko, M. Barkauskas, D. Liss. Arseny spielt gerne Kammermusik. Im Sommer 2013 nahm er an Musica Mundi -Master-Klassen der Kammermusik in Brüssel teil.Von Meistern wie Rudolf Buchbinder, Itamar Golan, Maksim Vengerov, Ivri Giltis, Vladimir Perlin, Leonid Kerbel erhielt er eine gute Beurteilung . Im August 2013 nahm er am Internationalen Peter de Grote Festival und Master-Klassen in Holland teil .

Dort wurde er von Pol Comen, Igor Roma, Nata Zwerelli, Ilona Timtschenko unterrichtet. 2009-2010 war Arseny Stipendiat der Philharmonischen Gesellschaft von St.Petersburg. 2010 wurde ihm der Preis des Bürgermeisters der Stadt St. Petersburg verliehen . Seit 2010 ist er Stipendiat des Rostropovich Fonds und Inhaber des Swjatoslav Richter Sipendiums. „Arseny Mun ist ein talentierter junger Musiker , er fühlt die Musik, hat eine natürliche Virtuosität und artistisches Geschick.

DAS PROGRAMM

W.A. Mozart                  Sonate F-Dur   KV 332

P.I. Tschaikowsky          Dumka op.59

C. Debussy                    Pour le piano
F. Chopin                      Rondo  c-Moll  op.1
Nocturne  F-Dur,  op.15 Nr.1
Mazurka
fis-Moll  op.16, Nr.1
As-Dur, op.24  Nr.3
c-Moll, op.17  Nr.2
Scherzo  h-Moll, op.20