Franz Liszt spielt für Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth


Der junge Pianist und Virtuose, Franz Liszt, ist den den frühen Gründungsjahren maßgeblich am Erfolg von Bösendorfer beteiligt. Bei seinem ersten Konzert auf einem Bösendorfer soll er die Qualitäten des Flügels kennen und schätzen lernen...

mehr

Bösendorfer heute


Nahezu 2 Jahrhunderte später zählt Bösendorfer zum ältesten Klavierhersteller im Premiumsegment weltweit. Dieses unschätzbare Erbe wird bis zum heutigen Tage in Österreich bewahrt und weitergegeben...

mehr

Der Konzertflügel
der neuen Generation


Viele Jahre ist getüftelt und am Klang gefeilt worden. Unter dem Development Code VC, Vienna Concert, wird der brilliante Bösendorfer Klang zum Strahlen gebracht und 2015 eine komplette Neuentwicklung aus der Taufe gehoben. Ein Konzertflügel der kein Publikum kalt lässt. Im Gegenteil.

mehr
Default Alt-Tag

Wiener Klavierbaukunst seit 1828


Default Alt-Tag

In bis zu 587 Stunden akribischer Handarbeit entsteht ein Instrument, dass nicht nur klanglich beeindruckt, sondern auch ästhetisch Maßstäbe setzt. Ob die klassisch schwarz polierte Oberfläche oder aufwendige zierliche Furniere, Bösendorfer Meisterhandwerker sorgen jeden Tag dafür, dass Ihr Instrument einzigartig glänzt.

mehr

Ignaz Bösendorfer


Der Gründer unserer Bösendorfer Klaviermanufaktur ist der Urvater des Bösendorfer Klanges, den später sein Sohn Ludwig noch weiter verfeinern sollte...

mehr

Ludwig Bösendorfer


Im Jahre 1859 über nimmt Ludiwg Bösendorfer die Klaviermanufaktur seines Vaters und feilt weiter an dem technischen und klanglich einzigartigen Qualitäten...

mehr