Bataclana Quintet - Concierto para quinteto


17.05.2018 19:30


Default Alt-Tag
© Damián Posse

Simon Roguljić – Gitarre; Damián Posse - Kontrabass; Alexandra Prodaniuc – Klavier; Spasoje Spasojević – Violine; Miloš Avramović – Bandoneon/Akkordeon

 


Das Quintett


Der Name Bataclana stammt aus dem argentinischen Dialekt Lunfardo und bedeutet eine witzige, kokette Frau, die singt und tanzt. Sie steht für die Freundschaft und professionelle Zusammenarbeit von fünf Musikern aus Wien. Ab Januar 2016 fand die Gruppe ihre Stimme in einem traditionellen Tango-Line-up, entschied sich aber, ihren Horizont zu erweitern, indem sie in ihr Repertoire Stücke einbrachte, die eine andere Seite des argentinischen Tanzes zeigen. Erfrischend und modernisiert, bewegt sich der zeitgenössische Stil der Gruppe von den traditionellen Wurzeln weg und hinein in das neue Jahrhundert. Mit einem neuen und interessanten Stil der dargebotenen Musik gewann das Bataclana Quintet im Dezember 2016 den Fidelio-Wettbewerb in Wien. Als Preisträger des Wettbewerbs spielte das Quintett im folgenden Jahr ein Konzert mit ehemaligen Preisträgern in der Orangerie in Schönbrunn. Erwähnenswert ist auch eine Zusammenarbeit mit Bösendorfer, bei der das Quintett als Teil der Pop-up-Reihe im Bösendorfer Salon in Wien auftrat. Das Jahr 2017 markiert den Beginn einer neuen Ära für das Bataclana Quintet, das sein Programm weiter bereichert, indem es ein Konzept hinter dem Konzerttitel "Concierto para quinteto" entwickelt. Diese Idee dehnt ein Konzert von einer rein akustischen Erfahrung aus, was bedeutet, dass die Rolle eines Musikers durch den visuellen Input und die allgemeine Präsenz auf der Bühne gefördert wird.

Programm


Ástor Piazzolla ( 1921 – 1992 )
Concierto para quinteto

Daniel Capelletti ( *1958 )
Suite latino-américaine
Cha-cha-cha, Samba canção, Tango, Habanera, Salsa, Canción, Samba finais
 
Frédéric Devreese ( *1929 )
Passage á 5

Ramiro Gallo ( *1966 )
9 miniaturas
Descubre, Distancias, Por la huella, Vaivenes, Sigilosa, Seguime, Urbano, Multitudes, Siluetas

Ástor Piazzolla ( 1921 – 1992 )
Suite “Silfo y Ondina” (Tangata) 
Fugata, Soledad, Finale

more

Karten




Reservierung erforderlich

€ 25,-
regulär
€ 20,- ermäßigt
  
Reservierung unter
salon@boesendorfer.com
oder
01 504 66 51 310

Bösendorfer Saal im Mozarthaus Vienna
1010 Wien, Domgasse 5 (direkt hinter dem Stephansdom)
U1/U3 Station Stephansplatz



Klavierabend mit Giorgia Vitale
Paul Badura-Skoda