30.11.2017 19:30


Die bekannte japanische Pianistin Yuko Batik stellt diesmal die monumentale Sonate von Franz Liszt ins Zentrum ihres Konzertprogramms. Weiters wird Mozarts selten gespielte Fantasie in c-moll KV 396 erklingen und jazzinspirierte Werke von Friedrich Gulda und Roland Batik runden dieses abwechslungsreiche Programm ab.

Quasi Fantasia


Die Form der "Fantasie" bildet einen zentralen Punkt im Konzertprogramm der Künstler, sowohl bei Mozart, Liszt als auch Batik, wenn auch in völlig verschiedener Stilistik. Den Beginn des Programms bildet die von Roland Batik dargebotene c-Moll-Fantasie KV 475 von Wolfgang Amadeus Mozart, die in Bezug auf Ausdruckstiefe, neuartige Formgestaltung, Modulations­reichtum sowie Vielfalt des zum Teil höchst virtuosen Klaviersatzes einzigartig in Mozarts Klavier­schaffen ist. Yuko Batik, die sich als Pianistin besonders durch ihre große Sensibilität und ihr Einfühlungsvermögen international einen Namen gemacht hat, wird Franz Liszts Dante Sonate inter­pretieren, eines der inhaltlich wie technisch zum Schwierigsten der Klavierliteratur gehörenden Werke. Eigenkompositionen und Jazzstandard, dargeboten von Roland Batik und dem herausragenden jungen Vibraphonisten Tobias Meissl runden im zweiten Teil den Konzertabend ab. Klassisch-traditionelle Formelemente verschmelzen dabei mit durch Jazz und Ethno beeinflusste Klangvorstellungen. Batik und Meissl verbindet eine mehrjährige Zusammenarbeit. Gemeinsame Konzerte im Wiener Musikverein, aber auch die unlängst neu gegründete Formation „The New Quartett“ führen die beiden Musiker immer wieder in ihrem Schaffen zusammen. Ungewöhnlich an der Kombination Klavier und Vibraphon ist, dass das Mallet-Instrument, sowohl perkussiv als auch als „zweite Melodie“ eingesetzt wird. Tobias Meissl wird im Rahmen des Konzertes auch als Komponist mit einem Werk in Erscheinung treten. Das Programm wurde bereits sehr erfolgreich in der Klaviermanufaktur Bösendorfer präsentiert. Aufgrund der großen Nachfrage haben sich die Künstler entschlossen, das Programm auch im Bösendorfer-Saal des Mozarthauses Wien darzubieten. Der ursprünglich geplante Soloabend mit Yuko Batik wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Default Alt-Tag
Default Alt-Tag
Default Alt-Tag

Programm


Wolfgang Amadeus Mozart Fantasie in c-moll KV 475
Roland Batik | Klavier
Franz Liszt Aprés une lecture du Dante - Fantasia quasi Sonata
Yuko Batik | Klavier

PAUSE

Eigenkompositionen & Jazzstandards
Roland Batik | Klavier, Tobias Meissl | Vibraphon

Karten


€ 25,- regulär / € 20,- ermäßigt
inkl. Führung im Mozarthaus Vienna & Weinbegleitung in der Pause

Reservierung erforderlich

Reservierung unter
salon@boesendorfer.com
oder
01 504 66 51 310

Bösendorfer Saal im Mozarthaus Vienna
1010 Wien, Domgasse 5 (direkt hinter dem Stephansdom)
U1/U3 Station Stephansplatz

Charity Concert with Yury Revich
Paul Badura-Skoda