Louis Lortie


Louis Lortie hat nahezu 50 Aufnahmen bei Chandos aufgezeichnet und bestätigt damit sein ungewöhnlich breites Repertoire: Von Mozart bis Stravinsky, zudem alle Beethoven Sonaten sowie die „Années de Pèlerinage“ von Franz Liszt. Diese Veröffentlichung aus dem Jahr 2012 wurde vom Magazin „The New Yorker“ als eine der zehn besten Aufnahmen des Jahres aufgelistet.

Louis Lortie ist in Montreal geboren. Nach anfänglichen Studienjahren in seiner Heimat Kanada führte ihn sein Weg nach Wien, wo er beim Beethoven-Spezialisten Dieter Weber studierte. Der Gewinner des Busoni-Wettbewerbs 1984 ist auch Initiator des italienischen LacMus International Festival, das am Comer See veranstaltet wird.  

Als Master in Residence an der Queen Elisabeth Music Chapel in Brüssel hofft er, jungen Musikerinnen und Musikern helfen zu können, sich der „reichen Welt an Interpretationen öffnen zu können.“

Der vollendete Flügel - ein Wunderwerk

So beschrieb Louis Lortie den Konzertflügel 280VC Vienna Concert nach einem Konzert in der Londoner Wigmore Hall. „Auch mit der neuen Mechanik hat der Flügel immer noch diesen typischen Bösendorfer Klang, diese dichten, massiven Töne.“ Und er zeigt sich beeindruckt von der handwerklichen Qualität Bösendorfers. „Es ist wunderbar, dass es immer noch Menschen gibt, die sich dieser höchsten Qualität verschrieben haben, die wir unbedingt brauchen.“