Klavierduo Johanna Gröbner - Veronika Trisko


"Bösendorfer bringt unsere musikalische Botschaft in all ihren Nuancen auf wunderbarste Weise zum Klingen. Ein perfekter Partner für unser Duo."

Die österreichischen Pianistinnen Johanna Gröbner und Veronika Trisko musizieren seit 1996 gemeinsam als Klavierduo.

Dem Vorstudium bei Prof. Alma Sauer an der Wiener Musikuniversität folgte ein Konzertfachstudium ebendort bei Peter Efler und Martin Hughes.

Gemeinsam absolvierten die beiden Pianistinnen ein Kammermusikstudium am Konservatorium der Stadt Wien beim Altenberg Trio, das sie mit Auszeichnung beendeten.

Wertvolle künstlerische Impulse erhielten Johanna Gröbner und Veronika Trisko im Rahmen von Meisterkursen bei P. Badura-Skoda, A. Delle-Vigne, M. Fernandes sowie dem Duo Tal & Groethuysen. Sie waren Stipendiatinnen der Firma Bösendorfer.

Das Klavierduo Gröbner - Trisko ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, wie z.B. „Internationaler Rundfunkwettbewerb Concertina Praga“, „Grieg Wettbewerb Oslo“, „Concorso Internationale di Caltanisetta“, „Twenty Fingers Piano Duo Competition“, „Musica Juventutis“, „Fidelio Wettbewerb“ u.v.m.

2010 waren die beiden Finalistinnen beim ARD - Wettbewerb in München in der Kategorie Klavierduo, in der Finalrunde konzertierten sie mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Christoph Poppen. 

Das Duo erhielt den Sonderpreis für die beste Interpretation der Auftragskomposition.

Ihre musikalische Laufbahn umfasst ausserdem Zusammenarbeit mit dem Chorus sine Nomine unter Johannes Hiemetsberger, dem Singverein Wien, Mitgliedern der Wiener Philharmoniker und Wiener Symphoniker, sowie namhaften Orchestern wie dem ORF Radio-Symphonieorchester Wien, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Münchner Rundfunkorchester, dem Orchestra Nazionale della RAI unter Dirigenten wie Pascal Rophé, Christoph Poppen, Luca Pfaff u.a.

Schon früh begannen die beiden Pianistinnen mit einer regen Konzerttätigkeit, die sie bis jetzt durch ganz Europa sowie in die Carnegie Hall New York, ins Auditorio Nacional in Mexico City, das Auditorio Toscanini in Turin, das Rudolfinum Prag, den Gasteig und Herkules Saal in München, den Goldenen Saal des Wiener Musikverein, das Konzerthaus Wien u.v. m. führte.

Das Duo Gröbner -Trisko gründete 2011 mit Flip Philip und Thomas Schindl, beides Schlagwerker der Wiener Symphoniker, das Quartett „piano meets percussion“. Gemeinsam widmen sie sich der Musik für zwei Klaviere und Schlagwerk, vor allem auch in eigenen Arrangements.

Mitwirkung bei zahlreichen CD-Produktionen, Rundfunk - und Fernsehsendungen.

Im Jahr 2020 wurden Johanna Gröbner und Veronika Trisko in die Familie der "Bösendorfer Artists" aufgenommen.